Zweibruecker.Info

Das Zweibrücker Notgeld

 

Das Zweibrücker Notgeld



Bitte klicken Sie auf ein Foto, um eine größere Ansicht zu bekommen.
Schließen Sie das Foto wieder, bevor Sie ein neues Foto anklicken.


Da in den Krisenzeiten um 1918 der Staat nicht mehr ausreichend
offizielle Zahlungsmittel ausgeben konnte, waren lokale Behörden
genötigt gewesen vorübergehend eigene Zahlungsmittel herauszugeben.
So gab es auch in Zweibrücken Notgeldmünzen und Notgeldscheine.
Gedruckt wurden die Scheine in der damaligen "Zweibrücker Druckerei"
Auf den Abbildung sehen Sie einen Teil der Zweibrücker Notgeldscheine.
Selten zu sehen: Auch in Druckbögen.
Im untersten Foto sehen Sie einen Notgeld-Druckstock, zwar von
einer anderen Stadt (Melle), dennoch geeignet zur Veranschaulichung.



Zweibrücker Notgeld-Scheine

25 Pfennig Notgeld Zweibrücken (Vorderseite)25 Pfennig Notgeld Zweibrücken (Rückseite)
25 Pfennig, 1918

5 Mark Notgeld Zweibrücken (Vorderseite)5 Mark Notgeld Zweibrücken (Rückseite)
5 Mark, 1918

20 Mark Notgeld Zweibrücken (Vorderseite)20 Mark Notgeld Zweibrücken (Rückseite)

20 Mark, 1918

25 Pfennig Notgeld Zweibrücken (Vorderseite)25 Pfennig Notgeld Zweibrücken (Rückseite)
25 Pfennig, 1917

50 Pfennig Notgeld Zweibrücken (Vorderseite)25 Pfennig Notgeld Zweibrücken (Rückseite)

50 Pfennig, 1917



Notgeld-Druckbögen

Notgeld-Druckbogen 500 Millionen MarkNotgeld-Druckbogen 500 Millionen Mark
500 Millionen Mark, 1923

Notgeld-Druckbogen 5 Millionen MarkNotgeld-Druckbogen 25 Pfennig
Teilansichten von Original Druckbögen

Notgeld-Druckbogen 25 Pfennig
Noch ungestempelt



Druckstock für Notgeld (Einer anderen Stadt)

Notgeld-Druckstock einer anderen Stadt
50 Pfennig, Notgeld-Druckstock, Stadt Melle, 1920,
zur Veranschaulichung.







Zurück

© 2005-2009 Gerd Sutter, Bonn

Notgeld